Haushalt

Alljährlich stellt die Stadt Hersbruck einen Haushaltsplan auf, in dem die Einnahmen und Ausgaben der laufenden Verwaltung und des Betriebs städtischer Einrichtungen (Verwaltungshaushalt) enthalten sind. Außerdem gibt er Auskunft über vermögenswirksame Ausgaben und über Einnahmen für die Tilgung von Krediten (Vermögenshaushalt). Der Finanzplan informiert über die geplanten Einnahmen und Ausgaben der folgenden Jahre.

Die Haushaltssatzung ist die Rechtsgrundlage für die Umsetzung des Haushaltsplans. Sie wird vom Stadtrat beschlossen und muss danach vom Landratsamt Nürnberger Land genehmigt werden.

Haushaltspläne

  • Jahr 2020

    Der Stadtrat hat am 20.02.2020 einstimmig den Haushalt für das Jahr 2020 verabschiedet.
    Da dieser auch neue Kredite in Höhe von 2.455.000 Euro beinhaltet, bedarf der Haushalt noch der Genehmigung des Landratsamtes Nürnberger Land.
    Erst nach der Genehmigung darf die Haushaltssatzung ausgefertigt und öffentlich bekannt gemacht werden.
    Zur Information stellen wir den Haushalt 2020 mit Satzung und Anlagen - wie er vom Stadtrat am 20.02.2020 beschlossen wurde - zur Einsichtnahme bereit.
    Nach der noch ausstehenden Genehmigung und der amtlichen Bekanntmachung tritt der Haushalt formal rückwirkend zum 01.01.2020 in Kraft.

  • Jahr 2019

    Der Haushalt 2019 wurde am 26.02.2019 vom Stadtrat Hersbruck beschlossen. Das Landratsamt Nürnberger Land hat mit Schreiben vom 27.03.2019, AZ 12-941 die rechtsaufsichtliche Genehmigung für eine Kreditaufnahme über 3,230 Mio. € zur Finanzierung der Investitionen und Investitionsfördermaßnahmen gem. Art. 71 Abs. 2 GO erteilt. Die Satzung tritt mit dem 1. Januar 2019 in Kraft.