Mittelalterliches 28. Schaffest im Deutschen Hirtenmuseum

Mittelalterliches 28. Schaf-Fest am Sonntag, 1. Mai von 10 bis 18 Uhr
im Deutschen Hirtenmuseum Hersbruck

Wir feiern ein Fest rund um ein Tier, das bei „Klein und Groß“ schöne Erinnerungen weckt: von der kuscheligen Wolle und dem wärmenden Schal über den rührenden Anblick auf der Weide und deren Nutzen für die Natur und ja, auch bis hin zur Bratpfanne!
Und das erwartet unsere Besucherinnen und Besucher an diesem Tag:
• seltene Schafrassen im Garten zum Anfassen,
• ein Vortrag zum Thema: Wolf? – Herdenschutzhund!
• Die Wollstraße: vom Kardieren und Färben bis zum Spinnen und Weben.

Außerdem gibt es einen Markt mit Gewerkern, die auf dem Museumsgelände edle Waren feilbieten: Handgefärbte und gesponnene Wolle, gute Stücke aus Holz, Fell und Tuch, irdene und geflochtene Ware, handgeschmiedeter Schmuck, kostbares aus dem nördlichen Afrika, Seifen, Holzobjekte, Wurst und Käse, Kräuter und Gemüsepflanzen sind zu erwerben.
Ein Lagerleben im Mittelalter war rauh und hart aber auch gesellig – wie es damals so zu ging, zeigen die mutigen “Ritter von der Zarg“. Ein heiterer Minnegesang erschallt in ursprünglicher Vortragsweise von den „Spielleuten von Ammenberg“, dazu tanzt eine Tripal-Gruppe in Berbertracht.
Mit allerley Geschmaus, wie herzhaftes vom Lamm und frisch gebackenes Festtagsgebäck, verwöhnt die Museums-Gasterey.
Ein vergnüglicher Tag also für die ganze Familie!

Eintritt: regulär 4,- €, Familienkarte 8,- €, ermäßigt (gilt auch für mittelalterlich gewandete Besucher): 1,50 €

Deutsches Hirtenmuseum Hersbruck, Eisenhüttlein 7, 91217 Hersbruck
Tel. 09151/2161, www.deutsches-hirtenmuseum.de

Öffnungszeiten: Fr. – So. 10.00 – 16.00 Uhr
Bürozeiten: Do. – Sa. 10.00 – 16.00 Uhr