Landtags- / Bezirkswahlen am 14.10.2018

Am 14. Oktober 2018 finden die Landtags- und Bezirkswahlen statt.

Stimmberechtigung und Wahlbenachrichtigung

Stimmberechtigt ist hierbei, wer am Wahltag (14.10.2018)

  • Deutscher im Sinne des Art. 116 Abs. 1 GG ist,
  • das 18. Lebensjahr vollendet hat (= bis Geburtsdatum 14.10.2000),
  • seit mindestens drei Monaten (seit 14.07.2018) gemeldet ist
    • in Bayern (für die Landtagswahl)
    • im Bezirk Mittelfranken (für die Bezirkswahl)
  • und nicht vom Stimmrecht ausgeschlossen ist.

Alle Stimmberechtigten, die diese Voraussetzungen am 02.09.2018 erfüllt hatten, wurden automatisch in das Wählerverzeichnis der Stadt Hersbruck aufgenommen.

Als Bestätigung ihrer Stimmberechtigung erhalten alle Stimmberechtigten bis spätestens 23.09.2018 eine Wahlbenachrichtigung.

 

  • Briefwahlunterlagen

    Bei den Landtags- und Bezirkswahlen besteht wieder die Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen online zu beantragen. Den Antrag finden Sie unter "mehr erfahren".

    Darüber hinaus ist für die Beantragung der Briefwahlunterlagen auch auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungsbriefe ein entsprechender Antrag vorgedruckt. Dieser Antrag muss ausgefüllt und an der entsprechenden Stelle unterschrieben an das Wahlamt gesandt werden.

    Die Briefwahlunterlagen können zugesandt oder persönlich abgeholt werden.

    Sofern die Briefwahlunterlagen von einer anderen Person abgeholt werden sollen, benötigt diese eine schriftliche Vollmacht. Hierzu muss das Antragsformular auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung entsprechend ausgefüllt und vom Stimmberechtigten unterschrieben werden. Die bevollmächtigte Person darf nicht mehr als vier Stimmberechtigte vertreten (= nicht mehr als vier Briefwahlunterlagen für andere Stimmberechtigte in Empfang nehmen). Dies muss vom Bevollmächtigten auch schriftlich versichert werden.

    Briefwahlunterlagen können bis Freitag, 12.10.2018, 15.00 Uhr beantragt werden. Bitte beantragen Sie jedoch Ihre Briefwahlunterlagen rechtzeitig – gerade wenn Ihnen die Briefwahlunterlagen zugesandt werden sollen.

  • Stimmbezirke

    01: Stadthaus am Schloßplatz, Gästesaal, Schloßplatz 4a
    02: Evangelisches Gemeindehaus, Selneckerhaus, Nikolaus-Selnecker-Platz 6
    03: Kindergarten Altensittenbach, Ringstr. 2
    04: Grundschule Altensittenbach, Am Spessart 18
    05: Emil-Held-Haus, Amberger Str. 27
    06: Katholisches Pfarrheim, Saal, 1. OG, Amberger Straße 53a
    07: Städt. Kinderkrippe Ostbahn, Raiffeisenstr. 17
    08: Städt. Kindertagesstätte HEB-i-kids, Raiffeisenstr. 19
    09: Kindertagesstätte der Lebenshilfe, Fichtachstraße 18
    10: Dorfgemeinschaftshaus Ellenbach, Kruppacher Weg 14

  • Umzug nach dem 02.09.2018

    1. Umzug in Hersbruck
    Wer nach dem 02.09.2018 in Hersbruck umzieht, bleibt in seinem "alten" Wahllokal stimmberechtigt. Wer z.B. aus der Ellenbacher Straße in den Schloßplatz umzieht, bleibt weiterhin in Ellenbach stimmberechtigt.
    Das mit der Wahlbenachrichtigung mitgeteilte Wahllokal gilt also weiterhin.

    2. Zuzug aus einem anderen Bundesland
    Sofern der Einzug nicht bereits vor dem 15.07.2018 erfolgte, besteht für die Landtags-/Bezirkswahlen keine Stimmberechtigung.

    3. Zuzug aus Bayern
    Wer aus einer anderen Gemeinde zuzieht, kann bis 23.09.201 die Aufnahme in das Wählerverzeichnis der Stadt Hersbruck beantragen. Andernfalls bleibt er im Wählerverzeichnis seiner "alten" Gemeinde und kann dort z.B. per Briefwahl wählen. Sofern der Zuzug aus einem anderen Regierungsbezirk erfolgt, besteht evtl. keine Stimmberechtigung für die Bezirkswahl.