Winterdienst

Streupläne

Damit öffentliche Gehwege, Straßen und Plätze im Winter von Schnee und Eis befreit werden, sind die Mitarbeiter des Bauhofs ab 5.00 Uhr morgens im Einsatz. Vorher werden die Straßen schon auf ihre Glättegefahr kontrolliert. Zusätzlich sind ab 4.00 Uhr drei Räum- u. Streufahrzeuge im Einsatz.

Da nicht alle Hersbrucker Fahrbahnen und Gehwege gleichzeitig geräumt und gestreut werden können, sind die Straßen in Dringlichkeitsstufen eingeordnet. Zunächst werden Bus- und Bergstrecken geräumt. Danach kommen die Hauptverkehrstraßen und als letztes sind die Nebenstraßen dran.

Lagerplätze für Splitt

Um die Bürgerinnen und Bürger in ihrer Streupflicht zu unterstützen, stellt die Stadt Streukisten im Stadtgebiet zur Verfügung. Dort kann das Streumaterial kostenlos entnommen werden.

Räum- und Streupflicht

In Hersbruck sind die Straßenanlieger verpflichtet, selber zu räumen sowie bei Schnee- und Eisglätte zu streuen. Die zu räumende Fläche ist der am Grundstück entlang verlaufende Gehweg in seiner ganzen Breite, oder der Bereich der angrenzenden Strasse in etwa der Breite eines Gehweges (ca. 1,20 m).

Die Grundstückseigentümer oder die Nutzer der Grundstücke müssen die entsprechenden Flächen werktags ab 7 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ab 8 Uhr bis 20 Uhr so oft räumen oder bei Glatteis mit abstumpfenden Mitteln streuen, wie es zur sicheren Begehbarkeit notwendig ist.

Achtung

Auftausalze oder andere umweltschädliche Stoffe dürfen nicht verwendet werden!